Daten- / Patientenschutz

Daten- und Patientenschutz

Schweigepflicht

Alle Mitarbeitenden des Spitals Lachen unterliegen der gesetzlichen Schweigepflicht und sind an das Berufsgeheimnis gebunden. Die Mitarbeitenden haben das Recht, sich und die Patienten vor unerwünschten Besuchern und allenfalls vor Indiskretionen durch die Presse, das Radio und andere Medien schützen zu lassen. Auskünfte über Krankheiten werden im Interesse der Patienten und zur Wahrung des Arztgeheimnisses nur durch den Arzt an den Patienten oder die nächsten Angehörigen gegeben.

Datenschutz

Die elektronisch gespeicherten Informationen unterliegen dem Datenschutz. Eine Weitervermittlung an Dritte (z.B. Versicherungen, Hausärzten) erfolgt unter Berücksichtigung der geltenden Bestimmungen. Das Einverständnis des Patienten wird in diesem Falle vorausgesetzt. Der Patient erhält auf Wunsch Auskunft über die Speicherung und Weitergabe seiner Daten. Ihre persönlichen Patientendaten werden zwischen Ärzten, Spitälern, anderen Behandelnden, aber auch Versicherungen geschützt ausgetauscht und über eine verschlüsselte Verbindung versandt.